Gepostet im März, 2017


Im März 2017 feierte KUKA Systems China den Spatenstich für die Erweiterung des Werks in Songjiang. Die neue Produktionshalle wird mehr als 30.000 m² umfassen und einen effizienteren Service für Kunden bieten. KUKA Systems (China) Co., Ltd verwendet modernste Technologien aus Deutschland um automatisierte Lösungen für die Automobilindustrie anzubieten – besonders im Bereich Rohkarosserie und Antriebslösungen. Zu Beginn dieses Jahres gründete KUKA Systems China den Geschäftsbereich für Automationslösungen in der chinesischen Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Bauarbeiten werden bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Herr Wang Jiangbing, CEO von KUKA Systems China betonte, dass „die feierliche Zeremonie zum Spatenstich für das neue Werk einen sehr wichtigen Meilenstein in der erfolgreichen Entwicklungsgeschichte von KUKA Systems China markiert.“ VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
KUKA präsentierte auf der MTMS-Machineering 2017 die sensitiven Besonderheiten des LBR iiwa und den Möglichkeiten der Mensch-Roboter-Kollaboration. Die Fachmesse für Maschinen, Werkzeuge und Technologien für Smart Production und Engineering fand vom 22.- 24. März 2017 in Brüssel statt. KUKA kombiniert Intelligenz und Sensitivität in einem kollaborativen Roboter: dem LBR iiwa. Eine der Applikationen zeigte, wie der Leichtbauroboter ein perfektes Bild von einem KMR iiwa mit einem Stift zeichnet. Der LBR iiwa verfügt über eine Gelenk-Momenten-Sensorik in allen sieben Achsen. Mittels dieser kann er Stärke und Geschwindigkeit der eigenen Bewegungen bei Kontakt sofort verringern. Das ermöglicht es ihm auch mit filigranen Bauteilen umzugehen ohne sie zu beschädigen. Ein besonderes Highlight war die Applikation, welche die Fähigkeit des LBR iiwa in der direkten Zusammenarbeit mit Menschen zeigt. Zwei Roboter griffen dazu eine Tasche und stellten diese bereit. Anschließend wurde diese von unserem Standpersonal mit einem Präsent für die Besucher befüllt. Wir arbeiten für Sie Hand-in-Hand freuen uns über die vielen Besucher an unserem Stand bei der MTMS-Machineering 2017. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Am Samstag, 11. März, fand zum 10. Mal die Ausbildungmesse „Berufswegekompass“ in Bürgstadt statt. Auch in diesem Jahr war KUKA Industries wieder präsent und stellte sich den Fragen der Schüler und ihren Eltern. Die Leiterin der Ausbildung, Yvonne Spettel und ihr Team gab Rede und Antwort über Voraussetzungen, Ziele und Inhalte der Ausbildung bei dem Obernburger Ausbildungsbetrieb. Die Veranstaltung wird von den Wirtschaftsjunioren Aschaffenburg organisiert und bietet Schülern und Schulabgängern mithilfe von berufs- und betriebskundlichen Infos die Berufswahl zu erleichtern. Gut 2500 Besucher zählten die Verantwortlichen und Yvonne Spettel berichtet von guten persönlichen Gesprächen, in denen sie Praktika-Angebote und das Ausbildungsprogramm bei KUKA vorstellen konnte. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Vom 14. – 16. März 2017 präsentierte KUKA auf der LASER World of PHOTONICS in Shanghai, China sein Know-how. Die größte Fachmesse Asiens für die Photonik-Industrie ist besonders auf die Erfordernisse des chinesischen Markts abgestimmt. Die LASER World of PHOTONICS ist die einzige Messe im Raum Asien, die das komplette Spektrum der Photonik abdeckt: von der Forschung und Entwicklung bis zur Anwendung in der Industrie – in einzelnen Elementen oder in kompletten Produktionsanlagen. Und KUKA Industries ist ganz vorne mit dabei. Besonders begeisterte die Besucher die ausgestellte Applikation. Ein Portalroboter in Kombination mit der Technologie des Rührreibschweißens fand großen Anklang und zog die Besucher auf den KUKA-Stand. Bei diesem Fügeverfahren wird ein rotierender Stift zwischen den Berührungsflächen der Werkstücke entlang geführt. Durch die Reibungswärme plastifiziert das Material und wird miteinander verschweißt. Anwendung findet dieses Verfahren beispielsweise im Automobilbau, der Luftfahrt- oder der Elektronikindustrie. Zahlreiche Besucher und potenzielle internationale Kunden konnten sich so auf dem Stand von der KUKA Schweißexpertise und den kundenspezifischen Lösungen überzeugen. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Auf der Intec, der internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik in Leipzig, zeigt KUKA Industries noch bis zum 10. März in Halle 2 auf Stand C04 seine Kompetenz im Bereich Laser – von der einzelnen Komponente bis zur kompletten Laserzelle. KUKA kombiniert Schweißexpertise mit Industrie 4.0 Know-how in einer einzigartigen Applikation. Der neue Roboter KR Cybertech schweißt industrielles Dickblech und ist dabei digital an eine Prozessdatenbank angebunden. Mittels Augmented Reality wird die reale Anlage mit den Prozessdaten verbunden um somit die Qualität der Produktion zu überwachen. Per Livebild auf einem mobilen Device erhält der Werker direkt die Informationen zur Qualität der Schweißnaht am Bauteil. KUKA Industries präsentiert in Leipzig darüber hinaus wie flexibel eine Klebezelle eingesetzt werden kann. Klebezellen, die besonders in der Automobilindustrie zum Fügen von Fensterscheiben und Dächern genutzt werden, können auch in anderen Branchen eingesetzt werden, beispielsweise für Klebeauftragslösungen von 2D- und 3D-Konturen. Die etablierte LaserSpy Baureihe zur sicheren Überwachung von doppelwandigen Laserschutzkabinen wird noch leistungsfähiger und ist mit noch größeren Überwachungsradien ausgestattet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Intec 2017 in Leipzig! VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Seite 1 von 212