Gepostet vonMarie-Sophie Schick


Die Zukunft bewegen

Die Zukunft bewegen


Gepostet Von am 2017-05-08

Marie-Sophie Schick
Am diesjährigen Zukunftstag von KUKA Systems in Bremen haben 21 junge Talente die Möglichkeit genutzt und einen Einblick in die Welt der Automation erhalten. Gemeinsam mit dem Team der Berufsausbildung und zahlreichen Helfern anderer Abteilungen konnten sie mehr über KUKA erfahren und durften nach einem gemeinsamen Kennenlernen und Teamspielen selbst tätig werden. Das Projekt „Roboterbau“ war für alle Teilnehmenden ein absolutes Highlight. Ein großes Dankeschön gilt allen beteiligten Kollegen sowie den Auszubildenden, die den Zukunftstag möglich gemacht haben und die Gruppe bei der Vorbereitung und Umsetzung tatkräftig unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Zukunftstag 2018! VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (2 votes... Mehr
Frank Klingemann, CEO KUKA Systems GmbH und Market Owner Automotive, über neue Herausforderungen der Zukunft zwischen Konsumverhalten und Geschäftsmodellen und welche Markttrends Industrie und Wirtschaft prägen: Mobilität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit verändern das Konsumverhalten der Verbraucher und somit die Wertschöpfungskette. Dies stellt die Industrie vor die Herausforderungen einer ungewissen Zukunftsentwicklung und damit vor die Anforderung, flexibel auf sich ändernde Marktanforderungen reagieren zu können. Diese Flexibilität können wir unseren Kunden bieten, um ihnen damit Spielraum für neue Geschäftsmodelle zu eröffnen. Unsere neuen Produktionskonzepte greifen dies auf und kombinieren unsere Erfahrungswerte mit neuen Technologien. KUKA realisiert bereits seit vielen Jahren Betreibermodelle in der Automobilbranche und zeigt damit den Weg zu wirtschaftlichen, skalierbaren und intelligenten Fabriken. Auf diese Weise haben wir bereits über zwei Millionen Karosserien gefertigt.   » E-Mobilität ist mehr als eine neue Antriebsart, sondern vielmehr fester Bestandteil unseres Mobilitätsverhaltens in der Zukunft. « Mensch-Roboter-Kollaboration, Konnektivität und zukunftsweisende Hard- und Softwarelösungen ebnen unseren Partnern den Weg, damit sie ihren Kundenanforderungen gerecht werden können. So bieten wir beispielsweise im Bereich E-Mobility ein umfängliches Lösungsportfolio – vom wandlungsfähigen Karosseriebau über Batteriemodulfertigung bis hin zu Montageanlagen für den E-Antriebsstrang. E-Mobilität ist mehr als eine neue Antriebsart, sie ist vielmehr fester Bestandteil unseres Mobilitätsverhaltens in der Zukunft. Der Paradigmenwechsel weg vom Besitz und hin zu Mobilitätskonsum bildet die Basis für neue Geschäftsmodelle. Verschiedene Ausprägungen der Markttrends sind nicht nur in der Automobilbranche, sondern in allen Branchen zu spüren. Unsere Experten entwickeln kundenindividuelle Lösungen, um Ihre neuen Geschäftsmodelle erfolgreich zu machen. Überdies liefert KUKA bereits heute Lösungen für zukünftige, servicebasierende Geschäftsmodelle, bei denen Vernetzung und Flexibilität die Enabler sind. Mithilfe von Transparenz und Durchgängigkeit der Daten... Mehr
Am Freitag, den 31. März 2017 waren die Auszubildenden und dual Studierenden von KUKA Systems für die Umweltinitiative „Bremen räumt auf“ unterwegs. Die Initiative bewegt Bürgerinnen und Bürger dazu, sich für eine saubere Stadt zu engagieren. KUKA macht mit und begleitete am „Tag der Firmen“ die Aufräumaktion und sammelte in Bremen Müll ein. Der Tag sorgte, neben der erfolgreichen Aktion, auch für Abwechslung im Ausbildungsalltag und ein noch stärkeres Teamgefühl. Dankeschön an alle Teilnehmer, welche die Umweltinitiative unterstützten und sich im Namen von KUKA für ein umweltbewusstes Miteinander eingesetzt haben. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
KUKA präsentierte auf der MTMS-Machineering 2017 die sensitiven Besonderheiten des LBR iiwa und den Möglichkeiten der Mensch-Roboter-Kollaboration. Die Fachmesse für Maschinen, Werkzeuge und Technologien für Smart Production und Engineering fand vom 22.- 24. März 2017 in Brüssel statt. KUKA kombiniert Intelligenz und Sensitivität in einem kollaborativen Roboter: dem LBR iiwa. Eine der Applikationen zeigte, wie der Leichtbauroboter ein perfektes Bild von einem KMR iiwa mit einem Stift zeichnet. Der LBR iiwa verfügt über eine Gelenk-Momenten-Sensorik in allen sieben Achsen. Mittels dieser kann er Stärke und Geschwindigkeit der eigenen Bewegungen bei Kontakt sofort verringern. Das ermöglicht es ihm auch mit filigranen Bauteilen umzugehen ohne sie zu beschädigen. Ein besonderes Highlight war die Applikation, welche die Fähigkeit des LBR iiwa in der direkten Zusammenarbeit mit Menschen zeigt. Zwei Roboter griffen dazu eine Tasche und stellten diese bereit. Anschließend wurde diese von unserem Standpersonal mit einem Präsent für die Besucher befüllt. Wir arbeiten für Sie Hand-in-Hand freuen uns über die vielen Besucher an unserem Stand bei der MTMS-Machineering 2017. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Vom 14. – 16. März 2017 präsentierte KUKA auf der LASER World of PHOTONICS in Shanghai, China sein Know-how. Die größte Fachmesse Asiens für die Photonik-Industrie ist besonders auf die Erfordernisse des chinesischen Markts abgestimmt. Die LASER World of PHOTONICS ist die einzige Messe im Raum Asien, die das komplette Spektrum der Photonik abdeckt: von der Forschung und Entwicklung bis zur Anwendung in der Industrie – in einzelnen Elementen oder in kompletten Produktionsanlagen. Und KUKA Industries ist ganz vorne mit dabei. Besonders begeisterte die Besucher die ausgestellte Applikation. Ein Portalroboter in Kombination mit der Technologie des Rührreibschweißens fand großen Anklang und zog die Besucher auf den KUKA-Stand. Bei diesem Fügeverfahren wird ein rotierender Stift zwischen den Berührungsflächen der Werkstücke entlang geführt. Durch die Reibungswärme plastifiziert das Material und wird miteinander verschweißt. Anwendung findet dieses Verfahren beispielsweise im Automobilbau, der Luftfahrt- oder der Elektronikindustrie. Zahlreiche Besucher und potenzielle internationale Kunden konnten sich so auf dem Stand von der KUKA Schweißexpertise und den kundenspezifischen Lösungen überzeugen. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Seite 1 von 212