Gepostet vonPetra


Zwölf Teams von KUKA Industries meldeten sich zum diesjährigen Soccercup, der wieder im Soccerpark Nilkheim ausgetragen wurde. Mit großem Eifer und Spiellust nahmen die verschiedenen Teams aus den Abteilungen Customer Service, Konstruktion AKM-A000 und AKM-B001, Entwicklung 4.0 oder auch „Die Stifte“ teil. Ein reines Frauenteam „KUKIES“ stellte sich den Sales Force I und II, KUKA Internationale, SV Hydra oder auch den Bitschubser. Das Organisatorenteam hatte mit Gerald Berninger als Turnierleiter wieder einen erfahrenen Mann im Einsatz, der von den beiden Schiedsrichter Alexander Schopper und Rudi Sendelbach unterstützt wurde. 91 Tore wurden in den 18 Partien der Vorrunde erzielt. Im spannenden Finale riss die Erfolgsserie von Vorjahressieger KUKA AH: Das Team Sales Force I gewann nach einem Unentschieden das 7m – Schießen. Die Auszubildenden als Team „Die Stifte“ holten sich den Pokal als Drittplatzierte in einem souverän gewonnen Spiel mit 6:1 gegen SV Hydra. Nico Kowarschik freute sich, dass außer Muskelkater keine Verletzungen zu beklagen sind und freut sich schon auf die 4. Auflage des KUKA Soccercups.   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
7 Starter von KUKA Industries waren beim diesjährigen Aachener Firmenlauf Ende September dabei. Angefeuert wurden sie von den Kollegen aus dem Onsite Office Aachen. 447 Firmen schickten insgesamt 7.000 Läufer an den Start, die Aachener Footballmannschaft hielten sie im Zaum. Man konnte die Distanz von 4,8 Kilometer oder die längere von 9,6 Kilometer wählen. Bei der abschließenden Firmenwertung erreichten die KUKANER eine gute Platzierung im Mittelfeld. Team KUKA Industries Während dem Lauf Beim Start VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Großer Andrang beim Berufswegekompass in Aschaffenburg. Am Samstag, 08.10.2016, fand wieder eine Ausbildungsmesse statt, die praxisnah und vielfältig über Ausbildungsgänge und Berufschancen informiert. Ausbilder und Auszubildende stehen als Gesprächspartner Rede und Antwort über Voraussetzungen, Ziele und Inhalte der Ausbildung. So präsentierte sich auch KUKA Industries den interessierten Schülern, die samt ihren Eltern aus der Region angereist sind. Über 100 Aussteller aus der Region Aschaffenburg informierten über 100 angebotene Berufsbilder, außerdem fanden 7 Fachvorträge für die Schulabgänger und Berufseinsteiger statt. Yvonne Spettel und Thorsten Vacek, verantwortlich für die Ausbildung bei KUKA Industries, haben zur Unterstützung einige Auszubildenden mitgebracht, die den Schülern von ihren Erfahrungen berichteten. Yvonne Spettel erklärte: „Dies ist eine wichtige Plattform um uns als Ausbilder zu präsentieren und eine Vielzahl von Berufseinsteiger zu erreichen.“ VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Strahlender Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen – beste Voraussetzungen für das Kletterevent der Abteilung Konstruktion. Im Kletterwald von Heigenbrücken trafen sich rund 35 Kolleginnen und Kollegen von KUKA Industriesan einem Freitagnachmittag im September zu diesem Ereignis. Ausgestattet mit Sicherheitshelmen, zufällig in der Firmenfarbe, und eingewiesen in die Sicherheitsvorschriften kletterten die KUKANER in die Höhe. Einige hatten ihre Kinder mit dabei, die sich auch ganz mutig von Baum zu Baum „hangelten“. Nach der Tour wurde der Holzkohlegrill angeschürt und man ließ sich leckere Würstchen und Steaks schmecken. Mitorganisator, Nico Kowarschik, war begeistert von der Kletteraktion, die bei ihm und seinen Kollegen großen Anklang fand und hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. Gruppenfoto Tarzanschrei VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (1 vote... Mehr
Beim 11.WIKA-Firmenstaffelmarathon am 23.7.2016 war KUKA Industries wieder mit dabei. In diesem Jahr waren 131 Mannschaften gemeldet, davon 3 KUKA Teams. Nacheinander gehen die sieben Läufer auf die Strecke. Jedes Team muss zwei Frauen in den Reihen haben. Der Rundkurs, der vom WIKA-Werk in Trennfurt vorbei durch Wörther Gemarkung führt, geht über Asphalt, Schotter, Wald- und Feldwege. Hart ist besonders die Steigung im ersten Drittel der Strecke. Doch dank den Trainingseinheiten, trotzten wir den heißen Temperaturen und belegten die Plätze 18, 48 und 77. Im Mittelpunkt stand wieder, dabei zu sein und Spaß zu haben.   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Seite 2 von 41234