Gepostet vonJosephin Schmidt


Orange als Signalfarbe

Orange als Signalfarbe


Gepostet Von am 2015-10-15

Überraschung! Auch ich wurde gebeten im Zuge der Blogparade Augsburg einen Post zu verfassen. Heute steht deshalb das Unternehmen „KUKA“ im Fokus. Vielleicht kurz vorab ein paar Eckdaten: Die Firma KUKA wurde 1898 von Johann Josef Keller und Jakob Knappich gegründet. Ursprünglich produzierte das Unternehmen kostengünstige Haus- und Stadtbeleuchtungen, Automobilscheinwerfer und Haushaltsgeräte wie Strick- und Schreibmaschinen. Die Strickmaschine kann man im Übrigen heute im Augsburger Textilmuseum, dem tim, bewundern. Die ersten Schweißzangen folgten und nach dem zweiten Weltkrieg beginnt die Fertigung, dank des erlangten Füge-Know-Hows, von größeren Behältern für Fahrzeugaufbauten. KUKA ist also Mitte der 60er Jahre Marktführer bei Kommunalfahrzeugen in Europa – hier erstmals in Orange. Dennoch konzentriert sich das Unternehmen auf automatische Schweißanlagen. Der Erfolg gibt KUKA Recht. Bis heute sieht man in vielen Produktionen die orangenen Roboter. Richtig, der Kollege Roboter in der Produktion ist Orange. Bewegliche Anlagenteile müssen immer eine Signalfarbe haben. Also ist bei uns fast alles orange. Das ist praktisch im Bereich Sponsoring, so fällt das Logo beim FCA auf dem Rasen oder beim AEV auf dem Trikotärmel immer ins Auge. Aber auch auf Messen erkenne ich meine Kollegen immer sofort an den leuchtenden Krawatten und Tüchern.   Signalfarbe: KUKA fällt auf. Das erste mal bewusst wahrgenommen habe ich die wiedererkennbare Signalfarbe beim Augsburger Firmenlauf. Von Jahr zu Jahr nehmen mehr daran teil und so kam es, dass alle teilnehmenden KUKAner in diesem Jahr insgesamt eine stolze Kilometerzahl von 3.350 Kilometer liefen – alles in orange, versteht sich von selbst. Wer an der Strecke stand und zugejubelt hat, wusste genau wann er die Ratsche zu drehen hatte, denn orange fällt auf und sieht... Mehr
Im Rahmen der Herstellung von Statoren bei der Firma Siemens in Bad Neustadt, wurde eine flexible Lösung gesucht um die bisher von Hand ausgeführte, einfache Tätigkeit der Weitergabe und Platzierung von Werkstücken automatisiert zu erledigen. Es galt die Anforderung von hoher Qualität und dauerhafter Zugänglichkeit des Werkraumes für den Menschen ohne Eingrenzung. Zusammen mit der Augsburger KUKA Systems GmbH wurde hierfür eine flexible Montageeinheit mit dem Namen KUKA flexFELLOW entwickelt. In der Lead Factory an der Saale übernimmt der sensitive Leichtbauroboter von KUKA (LBR iiwa) als flexibler Springer auf einem Trägerwagen die Aufgabe, das zu bearbeitende Teil aus einem Werkstückträger zu entnehmen und einer Drehmaschine zuzuführen, welche die Zerspanung der Statoren übernimmt. Zusätzlich wird der KUKA flexFELLOW für die Qualitätsprüfung eingesetzt. Dank vernetzter Technologie lässt sich mit Hilfe der exakten Bemessung und der Identifikation für jedes Bauteil sofort eine gegebenenfalls notwendige Korrektur berechnen und im System realisieren. Teile die in der Maschine nachjustiert werden müssen, gelangen in eine Zwischenablage, die sogenannte MRK-Zone. Diese ist für die Mensch-Roboter-Kollaboration definiert, denn der Werker kann sich hier gemeinsam mit der ortsflexiblen Robotereinheit aufhalten und im Bedarfsfall Teile entnehmen und verändern. Schutzzäune können, dank der MRK Möglichkeit, entfallen und der Platzbedarf für die Automatisierung deutlich reduziert werden. Wie genau das funktioniert, kann man diesen Herbst gleich zweimal sehen. Der KUKA flexFELLOW zeigt sein Können auf der Motek vom 5. bis 8.10.2015 in Stuttgart, und zeitgleich vom 5. bis zum 10.10.2015 auf der EMO in Mailand. KUKA Systems demonstriert wie die ortsflexible Robotereinheit eine Auswuchtmaschine der Firma Haimer be- und auch entladen kann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Haimer Stand in Halle... Mehr
Gaumenschmaus zum Abschied

Gaumenschmaus zum Abschied


Gepostet Von am 2015-08-27

Unsere Auszubildenden sind einfach spitze   Heute hat Madeline Ehrenreich, die das Marketing für vier Monate tatkräftig unterstützt hat, ihren letzten Ausbildungstag in der Abteilung. Zum Abschied hat sie einen „Schneewittchen-Kuchen“ gebacken…mit Abteilungskürzel, ganz Marketinglike, versteht sich von selbst! Madeline, wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute und viel Erfolg bei Deiner Ausbildung. Die passenden Rezepte für den Schneewittchenkuchen finden Sie zum Beispiel hier                       VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (3 votes... Mehr
Wussten Sie eigentlich, für welche Aufgaben und in welchen Bereichen man Roboter überall einsetzen kann? Sicher, in der Automobilindustrie. Klar ist auch in den Lebensmittel-, Kunststoff- oder Gießereiindustrien. Die KUKA Systems Niederlassung in UK beschäftigt sich derzeit mit Applikationen für die Entsorgung von Atommüll. Gemeinsam mit einer dort ansässigen Forschungseinrichtung, werden Tests in einer simulierten Umgebung durchgeführt. Hier soll der Roboter den radioaktiven Müll aufnehmen und handhaben. Die Entwicklung in solchen kritischen Bereichen wird weiterhin vorangetrieben, weil man festgestellt hat, dass der Einsatz von Robotereinheiten eine echte und vor allem sichere Alternative ist.     Den kompletten Beitrag gibt es hier: http://www.bbc.com/news/business-33849026   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Sportliche KUKAner

Sportliche KUKAner


Gepostet Von am 2015-07-01

Am letzten Juni Wochenende fand die Neunte Augsburger Rafting Stadtmeisterschaft auf der Olympiastrecke statt. Für die „Open Datschiburg“ auf dem Eiskanal meldeten sich insgesamt 96 Teams. Unter diesen auch vier KUKA-Mannschaften aus den unterschiedlichsten Bereichen des Unternehmens. Am Samstag begann das Wildwasser-Spektakel für die Kollegen. Zwei Trainingsläufe mussten absolviert werden. Dabei ging es, wie üblich um Hindernisse wie das „Limbo Tor“ oder „Ball ins Tor“. Am Sonntag gaben die Teams in zwei Wertungsläufen alles. Dabei kamen zwei unserer Teams unter die Top 10. Glückwunsch an die „Sternenfänger“, sie schafften es auf den Dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an die anderen Teams: KUKA-Schwertkämpfer, KUKA-Next Generation und KUKA & Friends! [Not a valid template] VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.8/5 (4 votes... Mehr
Seite 1 von 121234...10...»