Am Rande


Qual der Wahl ? – Das sollte bei der Berufswahl nicht passieren. Daher findet bereits zum 10. Mal der Berufswegekompass in der Mittelmühle in Bürgstadt statt. 49 Aussteller aus der Region Miltenberg und Aschaffenburg stellen über 90 verschiedene Berufsbilder auf der Ausbildungsmesse vor. KUKA Industries ist mit dabei und berät gerne über die Ausbildungsberufe des Standortes Obernburg als – Mechatroniker (m/w) – Elektroniker Automatisierungstechnik (m/w) – Technischer Produktdesigner (m/w) – Industriekaufmann (m/w) Berufswegekompass Standplan VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Ende letzten Jahres feierte KUKA Systems do Brazil Ltda. sein 18. Firmenjubiläum mit einem Event, mit dem sie sich besonders bei ihren Mitarbeitern für deren großartige Arbeit über mehr als 18 Jahre bedankten! Neben leckerem Essen stellte KUKA Systems Brazil seine Mitarbeiter an diesem Tag vor ein kleines Rätsel: Sie hatten die Aufgabe die Unternehmenszugehörigkeit eines jeden Mitarbeiters zu erraten. Dazu erhielt jeder Mitarbeiter eine KUKA Cap und eine Karte mit einer Nummer. Die Caps waren bestickt mit dem Mitarbeiternamen und der Zahl der Betriebszugehörigkeit. Anhand der Zahl auf der Cap und der Karte machten sich die Mitarbeiter auf die Suche nach dem passenden Kollegen. Dieses kleine Spiel war ein netter Einstieg in eine großartige Jubiläumsfeier, bei der sich KUKA Systems Brazil für die gute Zusammenarbeit in mehr als 18 Jahren bedankte! VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Die weltgrößte Feier

Die weltgrößte Feier


Gepostet Von am 2017-01-28

Franziska Scherer
Derzeit läuft ein TV-Programm namens „The Biggest Celebration on Earth“ auf BBC. Es geht um das chinesische Neujahrsfest. Das Rooster Year – das Jahr des Hahns – steht vor der Tür und beginnt ab dem 28. Januar. Chinesisches Neujahr, bekannt als „Frühlingsfest“ ist der wichtigste Feiertag für Chinesen. Es ist definiert als der erste Tag nach dem chinesischen Mondkalender. Normalerweise beginnt das Fest am Neujahrsabend und endet zur Mitte des ersten Jahresmonats. Vor der Feier wird das ganze Haus gereinigt und traditionell dekoriert. Zu diesem feierlichen Anlass treffen sich Familien und Verwandte. Normalerweise werden Verwandte und Freunde besucht, kleinen Kindern werden rote Pakete überreicht, es wird eingekauft, es werden traditionelle Chinese Shows angeschaut, Feuerwerke gestartet und Pläne für das neue Jahr geschmiedet. Die Feier wird manchmal von einer religiösen Zeremonie zu Ehren des Himmels, der Erde, der Familienvorfahren und anderer Göttern begleitet. Historie Es ist unklar, wann genau die erste Neujahrsfeier in China stattfand. Es wird vermutet, dass sie erstmals während der Shang Dynastie (1766 BC – 1122 BC) gefeiert wurde. Andere nehmen an, dass es früher gewesen sein muss, um die Zeit von Kaiser Yao und Shun (~ 2300 v. Chr.). Zunächst variierte das Datum der Feier um die Jahreszeiten Winter bis Frühjahr. Basierend auf dem Sonnenkalender etablierte Kaiser Wu (157 v. Chr. – 87 v.Chr.) aus der Han-Dynastie (206 v. Chr. – 220) den ersten Tag des ersten Monats als Anfang des Jahres, welcher bis heute erhalten blieb. Legenden Den Erzählungen und der Legende nach begann das chinesische Neujahr mit dem Kampf gegen ein mythisches Tier namens „Jahr“ (年). Das „Jahr“ sieht aus wie ein Ochse mit einem Löwenkopf und lebt... Mehr
Am Standort Obernburg werden die Büros derzeit fleißig ausgeräumt und neu gestaltet. Abteilungen rücken hierdurch näher zusammen, die Zusammenarbeit wird vereinfacht. Jetzt zum Jahresende werden die Kisten gepackt, um dann im neuen Jahr in einer neuen Umgebung durchstarten zu können. Umzugskartons sind gepackt Wir räumen um ! Hier entsteht das neue Büro für den Vertriebsinnendienst   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
KUKA Tech-Day bei Changan Automotive
Kürzlich veranstaltete KUKA Systems einen Tech-Day bei Changan Automobile. An diesem Tag ging es um Themen wie die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen und was Industrie 4.0 für KUKA bedeutet. Etwa hundert Teilnehmer der Changan Commercial Vehicle and Passengers Vehicle Co. Ltd. besuchten die Veranstaltung. Die Hauptredner der Veranstaltung Wang Jiangbing, CEO von KUKA Systems China und die Kollegen von KUKA Robotics, KUKA Industries und Swisslog stellten intelligente Lösungen in der Automobilindustrie vor. Wang Jiangbing erklärte was Industrie 4.0 für KUKA bedeutet und freut sich auf die zukünftige Entwicklung der Automobilindustrie. Die KUKA Robotics, KUKA Industries und Swisslog Kollegen stellten die neue Generation der Robotertechnik, Laserschweißtechnik und hochautomatisierten Logistiklösungen vor. Das KUKA Systems BS Vertriebsteam erklärte die technischen Vorteile der Aluminiumlegierungslösung bei der Gewichtsreduzierung von Karosserien. Standard-Produkte, darunter KS HOQ und KS Framer waren ebenfalls ein Thema des Events. Changan Automobile ist eine führende chinesische Automobilmarke, die in den letzten Jahren stark an Wachstum gewann. Aufgrund der rasanten Entwicklung begrüßt Changan fortschrittliche Technologie- und Automatisierungslösungen von Lieferanten wie KUKA. Diese Veranstaltung vertiefte die Zusammenarbeit zwischen Changan Mitarbeitern und KUKA und förderte die intensivere bilaterale Zusammenarbeit. Das Publikum schätzte den Informationsaustausch des Tech-Day sehr. KUKA Systems China sieht den Tech-Day als neue Möglichkeit zur verstärkten Interaktion mit Kunden. Auf diese Weise verstehen unsere Kunden nicht nur die Kernkompetenzen von KUKA besser, sondern lernen auch die KUKA Automationslösungen besser kennen. KUKA China freut sich auch in naher Zukunft auf weiteren intensiven Informationsaustausch mit Kunden. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Anfang September gab es in der KUKA Systems Niederlassung in China ein ganz besonderes Event: es wurden zusammen Mondkuchen gestaltet. Gestaltet? Ja, denn so kunstvoll wie die Ergebnisse aussehen kann man zu der Zubereitung gar nicht anders sagen. Der schneeweiße Mondkuchen kommt ursprünglich aus Hong Kong. Die Zubereitung unterscheidet sich vom traditionellen chinesischen Mondkuchen, da diese üblicherweise gebacken werden und einen goldgelben Farbton tragen. Im Gegensatz dazu besteht der schneeweiße Mondkuchen aus Klebreis. Die meisten Mondkuchen besitzen eine transparente milchige weiße Haut. Durch essbares Farbpuder gibt es sie aber auch in rot, gelb, grün und in weiteren Farben. Es gibt sie in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und stechen durch ein sehr harmonisches und elegantes Aussehen hervor. Der schneeweiße Mondkuchen muss nicht gebacken werden. Ebenso ist seine Zubereitung einfach und er schmeckt sehr mild und hat ein ganz weiches und flaumiges Mundgefühl. Er hat eine elastische Konsistenz und ist in China heute sehr beliebt. Zutaten: 80 g Mondkuchenpulver 32 g Wasser 4 g Öl 80g Mondkuchenpaste (Lotus, süße Bohnenpaste, gemischte Nüsse) Zubereitung: 1. Füge abgekochtes Wasser zum Mondkuchenpulver. Nun wird Öl hinzugefügt. Mische es bis der Teig weich und glatt ist. 2. Teile die Mondkuchenpaste in 20g Portionen und rolle diese fest zu einem Ball.   3. Teile den Teig in 20g Stücke und rolle sie zu einem Ball 4. Den Teig nun zu einem Fladen formen. Platziere die Füllung in der Mitte des Teiges 5.Umwickle die Paste fest mit dem Teig und verschließe die Ecken. Danach wird es zu einem Ball gerollt 6. Presse nun jeden Ball in eine Mondkuchenform und drücke dann jeden Kuchen aus der Form sanft auf eine... Mehr
Seite 2 von 211234...1020...»