Am Rande


Am Standort Obernburg werden die Büros derzeit fleißig ausgeräumt und neu gestaltet. Abteilungen rücken hierdurch näher zusammen, die Zusammenarbeit wird vereinfacht. Jetzt zum Jahresende werden die Kisten gepackt, um dann im neuen Jahr in einer neuen Umgebung durchstarten zu können. Umzugskartons sind gepackt Wir räumen um ! Hier entsteht das neue Büro für den Vertriebsinnendienst   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
KUKA Tech-Day bei Changan Automotive
Kürzlich veranstaltete KUKA Systems einen Tech-Day bei Changan Automobile. An diesem Tag ging es um Themen wie die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen und was Industrie 4.0 für KUKA bedeutet. Etwa hundert Teilnehmer der Changan Commercial Vehicle and Passengers Vehicle Co. Ltd. besuchten die Veranstaltung. Die Hauptredner der Veranstaltung Wang Jiangbing, CEO von KUKA Systems China und die Kollegen von KUKA Robotics, KUKA Industries und Swisslog stellten intelligente Lösungen in der Automobilindustrie vor. Wang Jiangbing erklärte was Industrie 4.0 für KUKA bedeutet und freut sich auf die zukünftige Entwicklung der Automobilindustrie. Die KUKA Robotics, KUKA Industries und Swisslog Kollegen stellten die neue Generation der Robotertechnik, Laserschweißtechnik und hochautomatisierten Logistiklösungen vor. Das KUKA Systems BS Vertriebsteam erklärte die technischen Vorteile der Aluminiumlegierungslösung bei der Gewichtsreduzierung von Karosserien. Standard-Produkte, darunter KS HOQ und KS Framer waren ebenfalls ein Thema des Events. Changan Automobile ist eine führende chinesische Automobilmarke, die in den letzten Jahren stark an Wachstum gewann. Aufgrund der rasanten Entwicklung begrüßt Changan fortschrittliche Technologie- und Automatisierungslösungen von Lieferanten wie KUKA. Diese Veranstaltung vertiefte die Zusammenarbeit zwischen Changan Mitarbeitern und KUKA und förderte die intensivere bilaterale Zusammenarbeit. Das Publikum schätzte den Informationsaustausch des Tech-Day sehr. KUKA Systems China sieht den Tech-Day als neue Möglichkeit zur verstärkten Interaktion mit Kunden. Auf diese Weise verstehen unsere Kunden nicht nur die Kernkompetenzen von KUKA besser, sondern lernen auch die KUKA Automationslösungen besser kennen. KUKA China freut sich auch in naher Zukunft auf weiteren intensiven Informationsaustausch mit Kunden. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Anfang September gab es in der KUKA Systems Niederlassung in China ein ganz besonderes Event: es wurden zusammen Mondkuchen gestaltet. Gestaltet? Ja, denn so kunstvoll wie die Ergebnisse aussehen kann man zu der Zubereitung gar nicht anders sagen. Der schneeweiße Mondkuchen kommt ursprünglich aus Hong Kong. Die Zubereitung unterscheidet sich vom traditionellen chinesischen Mondkuchen, da diese üblicherweise gebacken werden und einen goldgelben Farbton tragen. Im Gegensatz dazu besteht der schneeweiße Mondkuchen aus Klebreis. Die meisten Mondkuchen besitzen eine transparente milchige weiße Haut. Durch essbares Farbpuder gibt es sie aber auch in rot, gelb, grün und in weiteren Farben. Es gibt sie in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und stechen durch ein sehr harmonisches und elegantes Aussehen hervor. Der schneeweiße Mondkuchen muss nicht gebacken werden. Ebenso ist seine Zubereitung einfach und er schmeckt sehr mild und hat ein ganz weiches und flaumiges Mundgefühl. Er hat eine elastische Konsistenz und ist in China heute sehr beliebt. Zutaten: 80 g Mondkuchenpulver 32 g Wasser 4 g Öl 80g Mondkuchenpaste (Lotus, süße Bohnenpaste, gemischte Nüsse) Zubereitung: 1. Füge abgekochtes Wasser zum Mondkuchenpulver. Nun wird Öl hinzugefügt. Mische es bis der Teig weich und glatt ist. 2. Teile die Mondkuchenpaste in 20g Portionen und rolle diese fest zu einem Ball.   3. Teile den Teig in 20g Stücke und rolle sie zu einem Ball 4. Den Teig nun zu einem Fladen formen. Platziere die Füllung in der Mitte des Teiges 5.Umwickle die Paste fest mit dem Teig und verschließe die Ecken. Danach wird es zu einem Ball gerollt 6. Presse nun jeden Ball in eine Mondkuchenform und drücke dann jeden Kuchen aus der Form sanft auf eine... Mehr
Beim 11.WIKA-Firmenstaffelmarathon am 23.7.2016 war KUKA Industries wieder mit dabei. In diesem Jahr waren 131 Mannschaften gemeldet, davon 3 KUKA Teams. Nacheinander gehen die sieben Läufer auf die Strecke. Jedes Team muss zwei Frauen in den Reihen haben. Der Rundkurs, der vom WIKA-Werk in Trennfurt vorbei durch Wörther Gemarkung führt, geht über Asphalt, Schotter, Wald- und Feldwege. Hart ist besonders die Steigung im ersten Drittel der Strecke. Doch dank den Trainingseinheiten, trotzten wir den heißen Temperaturen und belegten die Plätze 18, 48 und 77. Im Mittelpunkt stand wieder, dabei zu sein und Spaß zu haben.   VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Am 26. Juni 2016 beteiligte sich KUKA Systems und KUKA Robotics Frankreich am 2. offenen Golfturnier für Automobil Manager. Neben allen französischen Automobilherstellern nahmen auch französische Repräsentanten von ausländischen OEMs teil. So waren Mitarbeiter von Renault, Peugeot, Volvo Trucks, Maserati, Lexus, Citroen, DFKS, Mini und viele mehr am Start. Bei der zweiten Ausgabe des Turniers gaben rund 120 Teilnehmer ihr Bestes auf dem Golfplatz. Renault und Peugot kehrten dabei auf das Podium zurück.   KUKA Modellroboter: Der beste Caddy Während des Tages fand ein produktiver Austausch zwischen Golfer und zukünftigen Golfern statt. Neben fachlichen Gesprächen war auch viel Zeit für die Tunierteilnehmer ihren Golfschwung erfolgreich einzusetzen und den einen oder anderen Abschlag zu machen. Beim Abschlag unterstützte ein kleiner Modellroboter tatkräftig und reichte den Ball an. Der beste Caddy überhaupt – natürlich ein KUKA Roboter.   Mit Sportgeist bis zum nächsten Golftunier Der Sportgeist war geweckt, sodass die Spieler nach der Siegerehrung und dem gemütlichen Beisammensein beschlossen, sich 2017 wieder zutreffen – ein Jahr vor dem Rydercup in Frankreich. Siegerehrung des Golfturniers Bertrand Boutier KUKA Systems GmbH VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 0.0/5 (0 votes... Mehr
Als Weltmarktführer und Treiber von Industrie 4.0 entwickelt KUKA Technologien für die Fabrik der Zukunft. Mittlerweile arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter weltweit für unser Unternehmen, davon allein rund 3.500 am Hauptstandort in Augsburg. Es sind die Mitarbeiter, die hinter dem Erfolg von KUKA stehen. Deshalb sind heute ganz herzlich alle KUKANER mit ihren Familien zum KUKA Family Day eingeladen! Dabei ist einiges geboten! Nach dem Motto „Roboter schaffen Bilder und wir gestalten sie mit“ können sich große und kleine Kids als begabte Modedesigner beweisen und mit der Unterstützung von Robotern individuelle T-Shirts mit coolen Graffiti Designs gestalten. In den Werkshallen erlebt ihr hautnah, womit sich die KUKA Mitarbeiter täglich beschäftigen – von Schutzgasschweißanlagen über die Industrierobotermontage bis zu den neusten Entwicklungen in der Konzernforschung. Entdeckt das neue Forschungs- und Technologiezentrum und versucht Euer Glück bei der großen Tombola. Es gibt tolle Preise, deren Erlös dem Orange Care Verein zugute kommt. Auch die ganz Kleinen kommen auf ihre Kosten: Von der Hüpfburg, über coole Roboterverkleidungen und Kinderschminken gibt’s auch noch coole Bands wie die Killerpilze! Wir wünschen allen KUKANERN und all unseren Gästen einen tollen Tag! VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 3.7/5 (3 votes... Mehr
Seite 3 von 21«...2345...1020...»