Qingtuan: Handgemachte grüne Süßigkeiten von KUKA Systems

Gepostet Von am 2017-04-13


Am 30. März organisierte KUKA Systems China eine „Qingtuan Do-It-Yourself“-Veranstaltung um sich auf das chinesische Totengedenkfest vorzubereiten. Die grünen süßen Reiskugeln „Qingtuan“ sind ein berühmter und traditioneller Snack an diesem Tag. Die Kollegen von KUKA Systems wurden von Profis begleitet, die sie mit hilfreichen Tipps bei der Zubereitung der leckeren Süßigkeiten mit der besonderen Füllung unterstützten.

Die Reiskugel bestehen aus klebrigem Reismehl und Beifuß-Saft. Gefüllt werden sie normalerweise mit einer Paste aus roten Bohnen. Die grüne Färbung erhalten die Qingtuan durch den Saft von Trespen, der dem Reis hinzugefügt wird. Der Geschmack lässt sich als süß mit leichtem Grasaroma beschreiben und einer weichen Konsistenz. Bereits vor über 2.000 Jahren in der Zhou Dynastie wurden diese traditionellen Süßigkeiten zubereitet.

Die bei der Veranstaltung hergestellten Qingtuan unterschieden sich von der traditionellen Variante hauptsächlich in ihrer Füllung. Diese tauchte erstmals 2016 in Shanghai auf. Da sich dort vor einem Laden eine riesige Schlange an Menschen gebildet hatte, die 6 Stunden für die besonderen Qingtuan anstanden, erzeugte das schnell Aufmerksamkeit. Die Füllung bestand aus gesalzenem Eigelb und Floss, welche sie salzig und süß zugleich macht. Die speziellen Formen und Muster erhielten die Süßigkeiten durch ein hölzernes Brett in das sie gedrückt wurden.

VN:F [1.9.22_1171]
Eure Bewertung ?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)