Neue Ersthelfer bei KUKA Industries in Obernburg

Gepostet Von am 2015-10-27


Elf neue Ersthelfer in Obernburg!

Kürzlich fand durch das Bayerische Rote Kreuz eine Ausbildung  zu betrieblichen Ersthelfern statt.  Die KUKA Industries Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, als Ersthelfer in Notfällen schnellstmöglich erste Hilfe zu leisten. Am Arbeitsplatz, im Verkehr oder auf offener Straße – jederzeit können Sie mit Situationen konfrontiert werden, in denen Sie oder andere durch Krankheit, Unfall oder Gewalt in Not geraten.
Die Ausbildung von Ersthelfern ist in vielen Bereichen des täglichen Lebens Pflicht.  Unternehmen müssen je nach Geschäftsbereich und Mitarbeiterzahl eine gewisse Anzahl von Angestellten als Ersthelfer ausbilden lassen. Außer einer Mindestzahl von Erste-Hilfe-Räumen, ist auch ein Prozentsatz von Ersthelfer laut dem „Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)“ vorgeschrieben.
Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht aus dem Erste-Hilfe-Lehrgang (neun Unterrichtseinheiten). Um Ersthelfer zu bleiben, ist eine Fortbildung spätestens alle zwei Jahre erforderlich.

 

Die Teilnehmer: Yvonne Spettel, Michael Münkel, Fahri Günay, Frank Firus, Volker Fuchs, Daniel Knorr, Jürgen Seibel, Robert Seitz, Alexander Schopper, Martin Ackermann und Wolfgang Schmidt.

VN:F [1.9.22_1171]
Eure Bewertung ?
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Neue Ersthelfer bei KUKA Industries in Obernburg, 4.0 out of 5 based on 1 rating