Wer schafft es?

Wer schafft es?


Gepostet Von am 2014-07-28

… bis weit über die Grenzen Augsburgs? Am heutigen Azubi-Sommerfest wurde es „bunt“ über KUKAs Himmel. Über 100 Luftballone stiegen in den Himmel und machen sich nun auf den Weg ins Umland. Welcher Ballon wohl am Weitesten fliegt? Jetzt heißt es Daumen drücken, bekommen doch die drei Gewinner-Ballon mit der längsten zurückgelegten Strecke Gutscheine für die Therme in Erding. Also Ausschau halten und die Postkarte zurückschicken. Traditionell feiern unsere Azubis den Abschluss des Ausbildungsjahres Ende Juli auf dem Werksgelände mit einem bunten Rahmenprogramm und leckerem Essen. Mit dabei sind, neben Vertretern der Geschäftsführung und dem Ausbildungsteam, auch die zukünftigen Azubis. So hat man gleich die Chance, die ab September neuen Kollegen kennen zu lernen und erste Fragen zu stellen. Ein bisschen aufregend ist es für die Neuen schon, aber schnell wurden sie in die Runde aufgenommen und in die Spiele einbezogen. Bei Mini-Golf und einem Hindernisparcours hieß es die Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und Spaß zu haben. Wir wünschen den Azubis viel Vergnügen im Sommerurlaub, auf dass sie im September frisch erholt zurück kommen, beziehungsweise den dann neuen Azubis einen tollen Start bei KUKA!   [Not a valid template] VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.2/5 (6 votes... Mehr
Job Rotation mal anders

Job Rotation mal anders


Gepostet Von am 2014-07-24

Vor Kurzem haben wir live von den Dreharbeiten auf der Automatica berichtet – nun könnt ihr die Ergebnisse unseres nächtlichen Einsatzes bewundern. Wer die Automatica verpasst hat, kann sich hier unsere Applikationen rund um das Thema Mensch-Roboter-Kollaboration noch einmal in aller Ruhe ansehen. Auch viele unserer Kollegen freuen sich, die Früchte ihrer Arbeit noch einmal so in Szene gesetzt zu sehen. Noch einmal herzlichen Dank an die Applikationsbetreuer, die sich nach der stressigen Zeit der Messevorbereitung bereit erklärt haben, in unseren Videos ein bisschen zu schauspielern und als Werker aufzutreten!     VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.8/5 (4 votes... Mehr
TechTuesday – unsichtbar.

TechTuesday – unsichtbar.


Gepostet Von am 2014-07-22

Das Laserlöten ist eine beliebte Technologie, wenn es um das Herstellen von am späteren Produkt sichtbaren Verbindungen geht. Beispielsweise haben häufig Fahrzeugteile wie die Heckklappe notwendigerweise Sichtnähte, die besonders gut verarbeitet werden müssen, um unter dem Lack unsichtbar zu sein. Dafür werden die zu fügenden Teile mit Hilfe eines Zusatzdrahtes miteinander verbunden, ohne das Grundmaterial aufzuschmelzen. Auf diese Weise kann eine außergewöhnliche Oberflächengüte erreicht werden. So ist meist keine Nacharbeit erforderlich und die Bauteile können direkt weiterverarbeitet, also zumeist lackiert werden. Um auch bei variierenden Parametern eine hohe Qualität der Fügestellen zu erzielen, müssen Parameter wie Bahngeschwindigkeit, Laserleistung oder Geschwindigkeit der Drahtzufuhr sehr gut, am besten adaptiv zu regeln sein – wir liefern die passende, kundenindividuell angepasste Lösung. Unser Video über Lasertechnologien seht ihr hier: VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.8/5 (5 votes... Mehr
So kann der Tag starten

So kann der Tag starten


Gepostet Von am 2014-07-18

Am jährlich stattfindenden KUKA Gesundheitstag begann mein Tag perfekt mit einem gesunden Frühstück. Müsli, ein bisschen Obst und eine Vollkornsemmel machten mich fit für den Tag. Schließlich standen mir, neben meinem Einsatz an der Getränkeausgabe, auch noch sportliche Aktivitäten bevor. Frank Klingemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von KUKA Systems und Schirmherr des Gesundheitstages eröffnete den Tag und testete dann gleich seine Fähigkeiten am Mini-Stapler gegen seinen Kollegen. Ich muss zugeben, dass er dabei deutlich erfolgreicher als ich war. Am „großen“ Stapler habe ich nämlich leider versagt und den ein oder anderen Pylonen umgefahren. Da kann man mal sehen, wie schwierig und wie eingeschränkt das Sichtfeld ist. Hut ab vor der Leistung der Kollegen. Aber dafür habe ich bei der Feuerlöschübung eine gute Figur gemacht und konnte das Feuer schnell löschen. Daneben habe ich mich über gesunden Rücken und Übungen am Arbeitsplatz sowie reaktives Walking und Qiu Gong informiert. Ein rund um gelungener Tag, der mehr Lust auf Bewegung macht. [Not a valid template] VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.8/5 (6 votes... Mehr
Augsburg’s next top player
Bald wird es wieder ernst: In knapp einem Monat beginnt für den FC Augsburg die neue Saison – und auch wir bereiten uns schon einmal darauf vor. Bei Traumwetter und mit einer gut gelaunten Mannschaft fand gestern der diesjährige FCA Media Day in der SGL Arena statt. Hier lädt der Verein seine Sponsoren ein, sich und ihre Produkte zusammen mit den Spielern in Szene zu setzen. Auch wir bauten unser Set auf dem Spielfeld auf und postierten unsere Roboter, um einige Spieler abzulichten. Gemeinsam mit Fotograf Ingo Dumreicher motivierten wir Marcel de Jong, Erik Thommy, Ronny Philp und Markus Feulner zu schauspielerischen Höchstleistungen beim Nachstellen einer Schwalbe, forderten Sascha Mölders, Jan Morávek, Caiuby Francisco da Silva, Ragnar Klavan und Mathias Fetsch zum Elfmeter von der Roboterhand weg heraus und ließen uns von Alexander Manninger zeigen, wie die Siegerpose des erfolgreichen Torwarts aussieht. Wenn ihr mehr sehen wollt, bleibt dran, bald seht ihr hier die Ergebnisse! [Not a valid template]         VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.2/5 (5 votes... Mehr
TechTuesday: Punktschweißen
Beim Punktschweißen werden durch den Einsatz von Wärme und Kraft, punktuell übertragen über die Elektroden der Punktschweißzange, Materialien miteinander verschweißt. Durch Strom wird die Verbindungsstelle des Materials erhitzt bis zum Schmelzpunkt und durch mechanischen Druck beim Erkalten verbunden. Auf diese Weise werden beispielsweise Fahrzeugtürrahmen oder auch ganze Karossen überall dort geschweißt, wo keine durchgängige Naht erforderlich ist. Das Verfahren hat sich im langjährigen Einsatz bewährt und garantiert zuverlässig eine hohe Bauteilqualität. Da der Prozess darüber hinaus nur Sekundenbruchteile dauert und keine Zusatzstoffe wie Gas oder Draht erfordert, ist das Punktschweißen besonders in der Automobilindustrie eines der beliebtesten Verfahren. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (2 votes... Mehr
Seite 20 von 50«...10...19202122...3040...»