TechTuesday: Fräsen.

TechTuesday: Fräsen.


Gepostet Von am 2014-08-12

Ein weiteres Feld neben Schneide- und Fügetechnologien sind verschiedene Arten der Formgebung. Ein Beispiel für ein mechanisches Bearbeitungsverfahren, durch das ein Werkstück in eine gewünschte Form gebracht werden kann ist das präzise Roboterfräsen. Dabei wird mit geometrisch bestimmter Schneide durch Rotationsbewegung Material zerspanend von einem Werkstück abgetragen. Industrieroboter können dabei nicht nur Handling und Bestückung übernehmen, sondern auch selbst als Bearbeitungsmaschine dienen. Vor allem in der präzisen Bearbeitung von CFK und GFK Bauteilen liegt eine der Kernkompetenzen von KUKA Systems. Dabei entwickeln wir nicht nur den Prozess selbst weiter, sondern auch die Bedienoberfläche und verschiedene Kalibrierverfahren, um die größtmögliche Genauigkeit zu erzielen. Dabei bieten wir Robotersystemlösungen für den stationären Einsatz bis hin zur Mehrfachbearbeitung an. Auch der mobile Einsatz von Robotern befindet sich bereits in der Entwicklungslinie. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (1 vote... Mehr
Heimat? Da war ich noch nie!
Auch in diesem Jahr feiert Augsburg wieder als einzige Stadt in Deutschland den morgigen Feiertag, das Augsburger Friedensfest. Zum 364. Mal feiern wir den Augsburger Religionsfrieden und damit die Gleichberechtigung der Protestanten mit der römisch-katholischen Kirche. In diesem Jahr steht das Fest unter dem Motto: „Heimat? Da war ich noch nie!“. Geboten sind Theater, Performances, Konzerte, Lesungen, Vorträge, Workshops und Diskussionen sowie natürlich die jährliche Friedenstafel auf dem Augsburger Rathausplatz. Unser Veranstaltungstipp diese Woche: Wenn auch ihr noch nie bewusst eure Heimat wahrgenommen habt, findet ihr vielleicht einen passenden Programmpunkt auf der Seite der Stadt Augsburg. Vielleicht wart ihr auch schon zur Einstimmung auf einer der Veranstaltungen im Vorfeld? Wenn nicht, treffen wir uns vielleicht heute Abend auf dem Mitternachtskonzert im Kurhaus Göggingen. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (2 votes... Mehr
TechTuesday: Dubai calling

TechTuesday: Dubai calling


Gepostet Von am 2014-08-05

In der letzten Woche ging es um die Schneidfähigkeit des Lasers, heute zeigen wir, dass er auch verbinden kann. Laserhybrid-Schweißen ist ein Hybridverfahren, da darin die Vorteile des Laserschweißens mit denen des Schutzgasschweißens kombiniert werden. Das bedeutet, dass zunächst ein Laserstrahl die Oberfläche des Bauteils erhitzt und beim Erreichen der Verdampfungstemperatur einen tiefen, schmalen Einbrand erzeugt. Anschließend bildet ein Lichtbogen einen breiten Brennfleck aus. So wird die Wärmeeinflusszone möglichst gering gehalten, aber dennoch eine große Einbrandtiefe erzeugt. Auf diese Weise wird ein zu großer Verzug des Bauteils vermieden und trotzdem sichergestellt, dass eine Durchschweißung bei hoher Nahtqualität erfolgt. Durch dieses Verfahren kann eine Produktion in hoher Geschwindigkeit erreicht und gleichzeitig höchste Qualität sichergestellt werden. Aus diesem Grund wurde diese Technologie für ein ganz besonderes Kundenprojekt verwendet: Die Produktion von 2.100 Metallkörpern für die Fassade eines Luxushotels in Dubai. Die Architekten wollten, dass die Schweißnähte sichtbar stark sind, daher war Laserhybrid-Schweißen die perfekte Wahl. Die Zelle wird von unserem Kunden auch zur Produktion von Lichtboxen, die in Shops eingesetzt werden verwendet. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (4 votes... Mehr
TechTuesday: Und Schnitt!

TechTuesday: Und Schnitt!


Gepostet Von am 2014-07-29

Heute geht es ausnahmsweise nicht um eine Fügetechnologie: Mittels Laserstrahl lassen sich nicht nur Bauteile fügen, sondern auch schneiden. Beim Laserschneiden wird der fokussierte Laserstrahl an der Schneidefront absorbiert und bringt so die zum Schneiden benötigte Energie ein. Gleichzeitig schützt Gas die Fokussieroptik vor Dämpfen oder Spritzern und entfernt den abgetragenen Werkstoff aus der Schnittfuge. Vor allem für das Schneiden von Platten, aber auch für das räumliche 3D Schneiden ist das Laserschneiden ein beliebtes Verfahren. Eine berührungslose Trennung und eine geringe Wärmeeinflusszone ermöglichen die präzise und schnelle Verarbeitung mit sauberer Schnittkante, auch bei komplexen Umrissen. So kann das Material optimal ausgenutzt werden. Beispielsweise in der Automobilindustrie wird das Verfahren eingesetzt, um Durchbrüche in bereits gefügte Bauteile zu schneiden, ohne das Material des fertigen Bauteils noch einmal zu verformen. VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 5.0/5 (4 votes... Mehr
Wer schafft es?

Wer schafft es?


Gepostet Von am 2014-07-28

… bis weit über die Grenzen Augsburgs? Am heutigen Azubi-Sommerfest wurde es „bunt“ über KUKAs Himmel. Über 100 Luftballone stiegen in den Himmel und machen sich nun auf den Weg ins Umland. Welcher Ballon wohl am Weitesten fliegt? Jetzt heißt es Daumen drücken, bekommen doch die drei Gewinner-Ballon mit der längsten zurückgelegten Strecke Gutscheine für die Therme in Erding. Also Ausschau halten und die Postkarte zurückschicken. Traditionell feiern unsere Azubis den Abschluss des Ausbildungsjahres Ende Juli auf dem Werksgelände mit einem bunten Rahmenprogramm und leckerem Essen. Mit dabei sind, neben Vertretern der Geschäftsführung und dem Ausbildungsteam, auch die zukünftigen Azubis. So hat man gleich die Chance, die ab September neuen Kollegen kennen zu lernen und erste Fragen zu stellen. Ein bisschen aufregend ist es für die Neuen schon, aber schnell wurden sie in die Runde aufgenommen und in die Spiele einbezogen. Bei Mini-Golf und einem Hindernisparcours hieß es die Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und Spaß zu haben. Wir wünschen den Azubis viel Vergnügen im Sommerurlaub, auf dass sie im September frisch erholt zurück kommen, beziehungsweise den dann neuen Azubis einen tollen Start bei KUKA!   Diashow abspielen VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.2/5 (6 votes... Mehr
Job Rotation mal anders

Job Rotation mal anders


Gepostet Von am 2014-07-24

Vor Kurzem haben wir live von den Dreharbeiten auf der Automatica berichtet – nun könnt ihr die Ergebnisse unseres nächtlichen Einsatzes bewundern. Wer die Automatica verpasst hat, kann sich hier unsere Applikationen rund um das Thema Mensch-Roboter-Kollaboration noch einmal in aller Ruhe ansehen. Auch viele unserer Kollegen freuen sich, die Früchte ihrer Arbeit noch einmal so in Szene gesetzt zu sehen. Noch einmal herzlichen Dank an die Applikationsbetreuer, die sich nach der stressigen Zeit der Messevorbereitung bereit erklärt haben, in unseren Videos ein bisschen zu schauspielern und als Werker aufzutreten!     VN:F [1.9.22_1171]Eure Bewertung ?bitte kurz warten...Rating: 4.8/5 (4 votes... Mehr
Seite 21 von 52«...10...20212223...3040...»